Willkommen auf der Webseite der Praxis für Osteopathie Pia Krause

Pia Krause

Der Körper besteht aus vielen einzelnen Strukturen, doch nur durch das Zusammenspiel und die Dynamik der Gesamtheit wird der Körper zu dem was er ist – ein faszinierendes Wunderwerk.

Und eben diese Faszination für die komplexen Strukturen und deren Zusammenspiel als harmonisches Ganzes brachte mich dazu, nach meinem Abitur, der abgeschlossenen Physiotherapieausbildung und meiner langjährigen Berufserfahrung als Physiotherapeutin ein nebenberufliches Studium zur Osteopathin zu absolvieren und meine Prüfung zur Heilpraktikerin abzulegen.

Neben einer ganzheitlichen und fundierten Behandlung basiert meine Arbeit auf der Zusammenarbeit und dem Austausch mit Fachärzten und Kollegen, um für meine Patienten den bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen.

" Überzeugen Sie sich selbst. Ich freue mich auf Sie. "

Osteopathin Pia Krause

Staatlich anerkannte Osteopathin

Physiotherapeutin Pia Krause

Physiotherapeutin

Heilpraktikerin Pia Krause

Heilpraktikerin

Mitglied im VOD Pia Krause

Mitglied im VOD (Verband der Osteopathen Deutschland e.V.)

Osteopathie

Osteopathie ist eine ganzheitliche Medizin, welche in allen medizinischen Bereichen Anwendung finden kann. Sowohl als erste Maßnahme, als auch begleitend zu anderen Behandlungen. Geeignet ist Osteopathie für Kinder und Erwachsene jeden Alters. Ziel ist es, Funktionsstörungen zu diagnostizieren und so zu behandeln, dass die selbstregulierenden Mechanismen des Körpers angeregt werden. Somit werden optimale Voraussetzungen geschaffen wieder in Einklang zu kommen. Das osteopathische Grundprinzip beruht darauf, den menschlichen Körper als Einheit zu betrachten. Dieser ganzheitliche Ansatz betrachtet Skelett, Muskeln und Faszien als zusammengehöriges System, welches mit anderen Systemen, wie inneren Organen und Nerven, eine funktionelle Einheit bildet und sich gegenseitig beeinflussen. Voraussetzung dafür ist eine gute Beweglichkeit und Dynamik in allen Bereichen, sowie deren Zusammenspiel. Eine Bewegungseinschränkung führt auf Dauer zu erhöhten Gewebespannungen und folglich zu Beschwerden und Funktionsstörungen. Die Ursachen für einen Schmerz können daher in einer ganz anderen Region liegen als der Schmerz selbst.

Behandlungsmöglichkeiten erfassen und koordinieren

Osteopathie kann viele Symptome erklären und behandeln. Es gibt jedoch auch Beschwerden, die nicht in erster Linie dem Bereich der Osteopathie zugeordnet werden können und weiterer Abklärung bedürfen. Daher geht der osteopathischen Behandlung immer eine ausführliche Anamnese und Untersuchung voran. Desweiteren arbeite ich mit erfahrenen Fachärzten und Kollegen zusammen.

Behandlung

Die Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Anamnese und Untersuchung, sie erfolgt ausschließlich mit den Händen. Für die Diagnostik ist sowohl die Krankengeschichte des Patienten (mit vergangenen Unfällen, Operationen, Beschwerden), als auch dessen Ernährungsgewohnheiten von Relevanz. 

Während der Untersuchung ertastet die Osteopathin kleinste Gewebespannungen und Bewegungseinschränkungen. Hierfür sind Faszien (dünne Bindegewebshüllen) von zentraler Bedeutung. Faszien umgeben jede Struktur und verbinden auch solche Strukturen, die funktionell nicht in Beziehung stehen. Dies erklärt, warum Ursachen an einer Stelle oft zu Beschwerden in ganz anderen Körperregionen führen. Daher behandelt die Osteopathin nie einzelne Symptome, sondern immer den Körper in seiner Gesamtheit.

Kosten für die Behandlung

Viele Krankenkassen übernehmen anteilig oder vollständig die Kosten für osteopathische Behandlungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die Kostenübernahme.

Behandlungsdauer: zwischen 45 und 60 Minuten

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin? Dann kontaktieren Sie mich!

Pia Krause - staatlich anerkannte Osteopathin (WPO Osteo, Hessen), Heilpraktikerin, Physiotherapeutin

 

senden

In Kooperation mit

logo

In Kooperation mit

logo